Vielfältig und effektiv


So vielfältig und individuell die Herausforderungen sind, mit denen wir von Hinzsch täglich konfrontiert werden, so variantenreich und maßgeschneidert sind die Verfahrenstechniken, die wir mit höchster Professionalität anwenden:
 

3D-Wasserstrahlschneiden

Flexibler, wirtschaftlicher, umweltschonender: das 3D- Wasserstrahlschneiden ist konventionellen Schneideverfahren (mit Bandmesser oder Stanzmesser) in der Schaumstoff-Verarbeitung klar überlegen.

Der scharf gebündelte und mit dreifacher Schallgeschwindigkeit aus einer feinen Düse austretende Wasserstrahl gewährleistet exakte und formgetreue Schneideergebnisse.

Damit lassen sich z.B. Schaumstoff-Koffereinlagen oder Zahnleisten zeichnungskonform ausschneiden.

Konturenschneiden

Ein vertikales CNC-gesteuertes Konturen-Schneidzentrum ermöglicht durch seine hohe Schneidegeschwindigkeit eine äußerst wirtschaftliche und preisgünstige Fertigung. Auch kleinere Serien lassen sich so realisieren.

Viele Schaumstoffsorten mit einem spezifischen Raumgewicht bis zu etwa 60 kg/m³ lassen sich hiermit konturengenau ausschneiden. Durch eine intelligente Verschachtelung der Einzelteile reduziert sich zudem der Verschnitt, das bedeutet neben der Kostenersparnis auch eine Schonung unserer Rohstoffe.

Spalten von Platten aus Blöcken

Schaumstoffblöcke oder -Platten werden in Herstellerspezifischen Lieferformaten produziert(Halbzeuge).
Um aus den Halbzeugen die erforderliche Materialdicke zu erhalten setzen wir professionelle Spaltmaschinen ein, die eine über die gesamte Fläche gleichmäße voreingestellte Materialdicke gewährleisten.

Laminieren verbinden von Materialien ohne Bindemittel

Dies ist eine Verfahrenstechnologie, welche wir in ihrer Anwendung selbst auf unsere Bedürfnisse hin entwickelt haben.

Alle Schaumstoffe (aus PO-Materialien) mit thermoplastischen Eigenschaften, können ohne Klebstoffe thermisch miteinander verbunden (laminiert) werden.

Durch das Erwärmen zweier Teile und dem anschließenden Zusammenfügen, entsteht eine homogene Verbindung welche auch hohen Außentemperaturen oder Belastungen standhält.

Fräsen

Das Fräsen ist ein spanabhebendes Fertigungsverfahren, wie es z.B. auch in der Metallverarbeitung angewendet wird.

Mit Spezialwerkzeugen, welche für die Verarbeitung von Schaumstoff bzw. Kunststoff entwickelt wurden, können mit Hochgeschwindigkeitsspindeln maßgetreue dreidimensionale Ausfräsungen realisiert werden.

Der Prozess wird über eine SPS (speicherprgrammierbare Steuerung) gesteuert und und kontrolliert, eben dort, wo hohe Präzision in der Formgebung gefordert wird.

Stanzen

Der Stanzvorgang in der Schaumstoffverarbeitung ähnelt dem einer Stanz- oder Prägepresse in der Metallverarbeitung.

Die Stanzwerkzeuge sind sogenannte Bandstahlschnitte, wie sie in der Papierverarbeitung Verwendung finden. Die Maschinen sind hydraulisch betriebene Pressen, wie man sie z.B. aus der Schuhindustrie kennt. Der Stanzvorgang selbst ist ein konventioneller Prozess, welcher einen sehr hohen Stanzdruck (bis zu 300.000 kg) erfordert.